Welche Qualitätsmerkmale gibt es bei Fliesen?

Eine der häufigsten Fragen, die bei einem Kauf von Fliesen aufkommt, ist vermutlich die Frage nach der Qualität von Fliesen. Woran erkennt man eine „gute“ Fliese? Gibt es bestimmte Mindestanforderungen an das Material und was muss eine genormte Fliese alles erfüllen? Gerne bieten wir Ihnen im folgenden Text einige Orientierungspunkte, um Ihnen bei der Wahl von qualitativ hochwertigen Fliesen zu helfen. Diese Punkte stellen aber nur eine kleine Auswahl aller Kriterien dar. Gerne stehen Ihnen unsere Experten beim Bayerischen Fliesenhandel für eine detaillierte Auskunft zur Verfügung.

Fliesen mit Euro-Norm

Ein erstes Qualitätsmerkmal bei Fliesen ist die sogenannte Euro-Norm. Diese legt gewisse Standards und Richtwerte fest, die Fliesen, welche nach der EN genormt sind, erfüllen müssen oder nicht überschreiten dürfen. Zu den festgelegten Eigenschaften zählen ein gewisser Wert an Wasseraufnahmefähigkeit, Abriebfestigkeit und Biege- sowie Druckfestigkeit. Weitere Grenzwerte betreffen zudem die Frostsicherheit und die Ebenflächigkeit der Fliesen.

Farbgebung der Fliesen

Fliesen besitzen eine sogenannte Brandfarbe, diese ist bei allen Fliesen, welche aus einem Brand stammen, gleich. Unterschiede können durch kleine Schwankungen der Rohstoffqualität oder der Temperaturkurve entstehen. Zudem können diese Unterschiede auch in Form von geringen Größenunterschieden auftreten. Achten Sie deshalb beim Kauf von Fliesen darauf, dass die Brandfarbe möglichst gleich ist, um ein optimales Farbbild zu erlangen und eine problemlose Verlegung zu garantieren.

Sortierung von Fliesen

Beim Kauf von Fliesen sollten Sie auf die sogenannte Sortierung achten. Fliesen der Sortierung 1 halten dabei die Norm DIN/EN 14411 ein und erfüllen höchste Qualitätsstandards. Im Gegensatz dazu haben Fliesen der Sortierung 2 möglicherweise kleine Mängel. Diese können kleine Farbunterschiede und minimale Unebenheiten betreffen.

Was versteht man unter der Maßhaltigkeit bei Fliesen?

Falls eine Fliese maßhaltig produziert wurde, lässt sie sich einfach Verlegen und garantiert damit ein schmales Fugenbild. Die Maßhaltigkeit wird dabei durch weitere Begriffe unterteilt.

Sollte die Fliese als kalibriert gekennzeichnet sein, so wurde die Fliese nach dem Brennen auf Maß geschnitten. Ein einfaches Verlegen mit schmalen Fugen ist die Folge.

Eine rektifizierte Fliese besitzt gerade Kanten, die in einem 90-Grad-Winkel geschnitten wurden und dadurch ebenfalls schmale Fugen garantieren.

Eine weitere Eigenschaft besitzen Fliesen mit gefasten Kanten. Diese Kanten sind abgeschrägt, allerdings ist diese Art der Bearbeitung sehr aufwendig und daher teuer.

Abriebfestigkeit, Trittsicherheit und Rutschfestigkeit

Weitere wichtige Details der Qualität von Fliesen betreffen die jeweilige Abriebklasse, die Trittsicherheit sowie die Rutschfestigkeit. Genaue Details dazu erhalten Sie in unserem Artikel zu Fliesenarten und deren Eigenschaften.

Sie wünschen sich weitere Informationen? Dann kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder rufen Sie einen unserer Ansprechpartner an!

2018-06-26T08:40:31+00:00